SCN

Besuchen Sie uns:

facebook small  faceboo events small

C O R O N A
Kontakt-Nachverfolgung
Corona Kontaktnachverfolgung SCN QR

 

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison mussten die Jungs vom Pappelweg weit reisen. Im Bergdorf wartete die Viktoria aus Jöhlingen unter neuer Führung auf den Tabellendritten. In einem Parallelspiel traf Bruchhausen auf Rüppur und somit war klar, dass der SCN mit einem Auswärtssieg weiter Druck machen kann. Ein Kreisligaabsteiger mit einem neuen Trainer ist aber ein schwerer Brocken, der zur Seite geräumt werden muss.

Die Partie begann und man spürte den Respekt der Gastgeber. Die Jungs aus Neuburgweier konnten den Ball laufen lassen und der Versuch des frühen Pressings brachte niemanden aus der Ruhe. Die Spielanteile waren bei den Gästen, jedoch ohne für wirkliche Gefahr zu sorgen. Oftmals war es ein taktisches Foul, welches die Gefahr löschte. Daraus ergaben sich einige ruhende Bälle. Die Viktoria hatte einen Deal mit Fortuna abgeschlossen, und so half zweimal das Aluminium aus. Eine Führung in der ersten halben Stunde wäre für die Gäste vom Rhein nicht unverdient gewesen. In der 40 Minute dann ein gefährlicher Abschluss der Gastgeber welcher aus aussichtsreicher Position den Weg über das Tor fand. Zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter auf Eckball. Da Fortuna bereits mit Viktoria verabredet war und nicht mit dem SCN, fand der gut getretene erste Eckball auch einen Abnehmer und brachte die Jöhlinger in Führung. Der Schiedsrichter war die gesamte Partie über souverän.

So ging es in die Pause und man spürte, dass der Tabellendritte etwas geschockt war und sich den Spielverlauf anders gewünscht hätte. In der zweiten Hälfte versuchte der SCN durch offensive Wechsel etwas mehr Druck auszuüben. Die Jöhlinger verteidigten mit vollem Einsatz und schafften es immer wieder in den entscheidenden Momenten ein Bein in das Geschehen zu bekommen. Nach gut 70 Minuten erhöhte die Heimmannschaft auf 2:0. Vorausgegangen war ein Fehlpass ins Mittelfeld und ein einfacher Pass genügte, um den Stürmer allein auf den Torwart zu schicken. Der herausgeeilte Torhüter war zuerst am Ball, schoss den Ball weg, der Angreifer konnte den Ball blocken und Fortuna war wieder zur Stelle. Der Ball flog in hohem Bogen auf das SCN Tor und blieb noch auf der Linie liegen, so dass der Stürmer auch ganz sicher einschieben konnte. Im Anschluss gaben sich die Jungs vom Rhein nicht auf aber ein Anschlusstreffer wollte nicht fallen.

Fazit: Eine Auswärtsniederlage die vermeidbar gewesen wäre. Aber an diesem Tag wäre auch ein Sieg nicht verdient gewesen und so muss man den Gastgebern gratulieren. Die Niederlage wird die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen. Zum Jahresabschluss warten 3 Heimspiele auf der Festung am Pappelweg auf die Jungs vom SCN. Wir freuen uns auf jeden, der uns dabei unterstützt die gute Hinrunde in das Ziel zu bringen!