SCN

Besuchen Sie uns:

facebook small  faceboo events small

C O R O N A
Kontakt-Nachverfolgung
Corona Kontaktnachverfolgung SCN QR

 

Am 4. Spieltag führte uns die Reise geografisch und tabellarisch in die Höhe. Es erwartet uns ein Auswärtsspiel bei Viktoria aus Berghausen. Die Viktoria hat einen sehr guten Start erwischt und grüßte von Platz 1. Nach dem in den ersten beiden Spielen gepunktet wurde, musste man im letzten Heimspiel die erste Pleite hinnehmen. Jetzt war es eine kleine Standortbestimmung am 4. Spieltag.

Die Partie begann und die bisher so erfolgreiche Offensive der Gastgeber drückte gleich auf das Gaspedal. Die ersten 10 Minuten sorgten für viel Beschäftigung in der eigenen Hälfte. Bis auf einen Pfostenschuss ist der Drangphase nichts entsprungen. So schaffte man es, über Ballbesitzphasen in die Partie zu kommen. Immer mehr hatte man das Spiel unter Kontrolle und war die bessere Mannschaft. Leider zeigte sich wieder die Krankheit der letzten Wochen. Gute Einschussmöglichkeiten wurden fahrlässig vergeben. So war es kurz vor der Halbzeit R. Schmadel der sich aus der Distanz sein Herz in die Hand nahm und den Ball im Tordreieck einschweißte. Die Arbeit wurde endlich belohnt und man ging mit einer Führung in die Pause.

Bei unserer letzten Begegnung in Berghausen führten wir 3:1 zur Halbzeit und gingen am Ende als Verlierer vom Platz. Dies machten wir uns Bewusst und nahmen uns vor, es nicht zu wiederholen. Wir waren auf eine Druckphase der Gastgeber eingestellt und bereit das Tor zu verteidigen. In der zweiten Hälfte drehten sich die Spielverhältnisse und Berghausen war spielbestimmend. Wir haben es jedoch geschafft keine Chance zuzulassen, lediglich durch Eckbälle ging eine Gefahr aus. Aus dem Spiel heraus konnte man Nadelstiche setzen und hätte auch auf 2:0 erhöhen können. Kurz vor Schluss wurde es durch einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich für unser Tor ansonsten gab es für C. Cuntz im Tor keinen Ball in der zweiten Hälfte, wo er sich auszeichnen konnte.

Fazit: 4 Spiele 7 Punkte, 2 Gegner aus dem oberen Drittel sind gespielt. Mit dieser Ausbeute wäre man vor der Saison einverstanden gewesen. Es war wichtig nach der 4:0 Pleite eine Reaktion bei einem guten Gegner zu zeigen. Von 4 Spielen gestaltete man 3 ohne Gegentor. Die Torausbeute muss besser werden und ist bisher das größte Handicap der noch jungen Saison. In der kommenden Woche freuen wir uns auf ein Heimspiel und hoffen dort den ersten 3er der Saison einzufahren.